schnell und effizient

Complesal Suspensionen sind...

. . . hervorragend pflanzenverträglich und dabei wahre Champions in Bezug auf Geschwindigkeit und Effizienz der Aufnahme der Nährstoffe durch die Pflanze und ihre Wirkung.

Die Nährstoffgehalte als einzigen Aspekt zu betrachten, nach dem Motto “Wo viel drin ist, kommt viel an”, ist ein häufiger Irrtum! Wichtig ist nicht nur, wieviel ”drin ist”, sondern wieviel davon auch ankommt und für die Pflanze verfügbar ist. Es ist seit langem bekannt und durch die Wissenschaft belegt, dass die Wasserlöslichkeit der Nährstoffe eine entscheidende Rolle spielt für die Aufnahmefähigkeit durch  das  Blatt.  Nur  Blattdünger mit gut wasserlöslichen Nährstoffen können schnell und effizient durch das Blatt absorbiert und der Pflanze zur Verfügung gestellt werden. Das gilt auch und besonders für einige Mikronährstoffe.

Auf Grund der vollständigen Chelatisierung der kationischen Mikronährstoffe durch den Komplexbildner EDTA kann Complesal ein breites Spektrum verschiedener Elemente aufnehmen. Ohne eine solche   Chelatisierung, die Nährelemente schützt, würden diese miteinander reagier n und unlösliche Salze bilden, die für die Pflanze auch nicht mehr verfügbar wären. Die Chelatisierung ist somit ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Einige andere Blattdünger werben auf ihrem Etikett mit hohen Nährstoffgehalten, ohne deren tatsächliche Aufnahmefähigkeit belegen zu können.

Wie Versuche an der Universität Bonn (Dr. Hunsche, 2014) am Beispiel von Mn und Zn zum wiederholten Mal bestätigt haben, ist nicht die Konzentration bestimmter   Nährstoffelemente, sondern deren Löslichkeit, die abhängt von der Art und Qualität der Formulierung, von entscheidender Bedeutung für die Aufnahmefähigkeit durch das Blatt. Der nachfolgende Versuch an der Universität Bonn (Dr. Hunsche, 2014) verdeutlicht. Die nachfolgende Grafik verdeutlicht den Unterschied in der Aufnahme zwischen einem einfachen Nährsalz (Mn-Sulfat), einem schwer löslichen (Mn-Carbonat)  und  einem  voll formulierten Mn-EDTA Produkt, mit zusätzlichen Additiven und flankierenden Nährstoffen, wie in Complesal Mn Max ASCO enthalten.

Versuchsaufbau:

Verschiedene Mangan-Produkte wurden in einer speziellen Kammer auf isolierte Kutikeln appliziert. Dabei handelt es sich um die äußerste Schicht des Blattes, die als “Eintrittsbarriere” für die Nährstoffe von Blattdüngern in die Pflanze wirkt. Anschließend wurde die prozentuale Nährstoffaufnahme durch die Kutikeln im Verlauf von 48 Stunden gemessen. Dieser Versuchsansatz liefert einen Hinweis über die Schnelligkeit und Effizienz der Nährstoffaufnahme über das Blatt. Von einem hochqualitativen Blattdünger wird allgemein eine schnelle Aufnahme und Wirkung erwartet.